C3 ministries
Ein wichtiger Teil des Gemeindelebens sind die verschiedenen Dienste,
die wir für unterschiedliche Zielgruppen anbieten.

C3 Ministries



Ministries

Ministries
C3 Ministries ist einer der Hauptbereiche jeder C3 Gemeinde - hierunter fallen all die verschiedenen "geistlichen Dienstbereiche" einer Gemeinde. Von Kinderstunde über Jugendevents bis hin zu zielgruppenorientierten Angeboten, Männer- und Frauentreffs. Aber auch Gebetsteams und Seelsorge fallen in diesen Bereich. Wir wollen in den kommenden Monaten und Jahren unser Angebot direkt am Puls des Gemeindelebens Stück für Stück bedarfsorientiert ausbauen.

Erste Priorität hat zur Zeit natürlich der regelmässige Gottesdienst und die Entstehung der ersten Connectgruppen. Es liegen spannende Zeiten vor uns und wir werden sicher bald auch die ersten Angebote in diesem Bereich des Gemeindelebens in Angriff nehmen! Wenn du bereits in den verschiedenen Bereichen von Gemeindearbeit Erfahrung hast, könnte hier dein Platz sein, in der Gemeinde mit zu helfen! Lass uns gemeinsam etwas aufbauen!



Krabbelgruppe!!!




... du hast ein Kleinkind und suchst Kontakt?? Unsere "Muttis" treffen sich mit ihren Kids zum "Krabbeln". Wenn du gerne dabei sein willst, dann melde dich!

info@c3fulda.de



3-2-1 Jugger!!!


Juggern zur Gewaltprävention ---- Wir sind dabei und juggern!!! Im Witnerhalbjahr treffen wir uns in der Domschule. Donnerstags um 20.00 Uhr, im Sommer heißt es draußen wieder: 3-2-1-Jugger!!
Herzliche Einladung an Jugendliche und junge Erwachsene.
Bei Bedarf besteht die Möglichkeit für Kids zwischen 8 und 13 Jahren eine eigene Gruppe aufzumachen!! Gerne melden!!

This is ./mediapool/c3home/aktuell/Jugger_HP_Bild.png

3-2-1 JUGGER !!! … heißt es beim Sport und Spaß für echte Jungens und toughe Mädels!!! Juggern zur Gewaltprävention
Es sieht aus wie bei altertümlichen Gladiatorenkämpfen oder eine Wiederbelebung der Wikingerzeit. Was aber so heroisch und wild daherkommt und aussieht ist nichts anderes als eine seit einigen Jahren an Beliebtheit zunehmende Trendsportart zur Gewaltprävention und zum Sozialkompetenztraining.

Jugger ist ein schnelles Spiel mit Elementen eines Mannschaftssportes, aber auch ein Individualsport. Mädels und Jungens spielen gleichermaßen in gemischten Mannschaften, es gibt für Teenys Mannschaften, aber auch für Junge Erwachsene. Es ist eine Mischung aus Rugby und Gladiatorenkämpfen, hat Elemente des Handball, wie z. B. den schnellen Wechsel aus Offensive und Defensive. Es wird in kurzen Spielzügen gespielt. Es kann indoor wie outdoor gespielt werden.
Was sich so brutal anhört, sind gut gepolsterte Waffen, selbst die Kette mit der Kugel besteht aus einer Kunststoffkette und einem Schaumstoffball. Es wird in zwei Teams mit je 5 Spielern (3 Kämpfer mit Pompfen, ein Kettenmann, ein Läufer), dazu bis zu 3 Ersatzspielern gespielt, die sich gegenüber stehen. Der Läufer (Quick) versucht den Jugg (künstlicher Hundeschädel oder Rugby-Ei) in dem gegnerischen Mal zu platzieren, der Gegner versucht das zu verhindern.
Es geht wild her auf dem Spielfeld, aber es ist eine Sportart mit extrem wenig Verletzungen und extrem hoher Fairness. Selbst auf Turnieren wird oft ohne Schiedsrichter gespielt – Ehrlichkeit ist Ehrensache!
Jugger trainiert Fairness, Konzentration, peripheres Sehen, Kommunikation und hat extrem aggressionsabbauende Effekte, so dass man immer wieder beobachtet, dass die Spieler sich auch in anderem Umfeld sich weniger Mobben, weniger beleidigend Reden und weniger aggressiv und gewalttätig sind. Die Jugendlichen lernen ihre Energie zu kanalisieren, außerdem Teamgefühl und Disziplin.
Die Bilder stammen von Jugger.de und Jumpers.net.
Infos gibt's unter:
https://www.facebook.com/JuggpottFulda/?fref=ts
und: paul-phillip.senninger@c3fulda.de
Mobil: 015786595930